Startup Weekend 2019

Das diesjährige Startup Weekend vom 20. bis zum 22.09.2019 war ein besonderes für unseren Co-Founder Lucas Weiper, denn dieses Mal stand er nicht als Pitcher, sondern als Mentor auf der Bühne. Die Wettbewerber erhofften sich von ihm, als Teilnehmer und Sieger des Startup Weekends 2018, hilfreiche Tipps zu bekommen. Als seiner Meinung nach wichtigste Message des Wochenendes galt dabei, dass man sich nicht in den kleinen Problemen des täglichen Arbeitsalltags verlieren dürfe, sondern vor Allem als Gründer immer die Vision im Auge behalten muss.

Insgesamt wurden drei Tage mit aufeinander aufbauendem Programm geplant, damit die motivierten und teils noch angehenden Gründer optimal auf die Phase des Unternehmensstarts vorbereitet werden können. Am ersten Tag stand, nach der Einleitungsrede der Veranstalter um 17:00 Uhr, vor allem das Kennenlernen bzw. das Gewinnen des ersten Eindrucks sowie die Formierung der Teams im Vordergrund. Durch 1-minütige Pitches stellten die einzelnen Teilnehmer sich und ihre Ideen kurz vor und anschließend hatten sie die Möglichkeit mit anderen Mitstreitern und Mentoren zu netzwerken. Dadurch wurde zweckgemäß die Basis für die darauffolgenden zwei Tage geschaffen.

Am nächsten Morgen stellten sich die Teilnehmer nach einem stärkenden gemeinsamen Frühstück auf die geplanten Workshops ein. Als erstes Thema stand das „Business Modell Canvas“ auf der Agenda, mit dem man einen Business Plan anhand einer Chart visuell konzeptionieren sollte. Direkt im Anschluss stellten die Teams das Erarbeitete vor und die Coaches gaben hilfreiche Feedbacks, insbesondere bezüglich der Präsentation. Das erinnerte stark an die eigene Erfahrung in der Anfangszeit von GoContract, denn die Gründer, die wie wir damals einen unglaublichen Tatendrang mit sich brachten, waren willens sich in den neuen Teams auszutauschen und möglichst viel Wissenswertes aufzunehmen.

Der letzte Tag bot den Teilnehmern noch ein letztes Mal die Chance Anregungen zu einem perfekten Vortrag zu sammeln, denn anschließend wurde das Gelernte in Form von Pitches vor einer erfahrenen Jury und einem Publikum in die Tat umgesetzt. PicturePerfect stach dabei am meisten hervor und belegte mit einer geistreichen Idee und einem souveränen Aufritt den ersten Platz. Neben den Preisen für den ersten Platz sind aber auch Erfahrung und Kontakte sehr wichtig. Und diese hat definitiv jeder einzelne gewonnen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich das Startup Weekend für jeden, der in die Richtung eines eigenes Unternehmen geht, als erste Anlaufstelle empfehlen lässt. Mitzuerleben was alles möglich ist und sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen, motiviert einen selbst immer wieder aufs Neue. Wir danken den Veranstaltern für das entgegengebrachte Vertrauen und würden uns freuen, angehende Gründer im nächsten Jahr erneut zu unterstützen.